Einem Freund empfehlen   |   Die Seite drucken   |   Language: Slovak English German Hungarian
Paradisoindia.sk
Über unsAktualitätenSonderangeboteKatalogeProdukteDienstleistungenGroßhandelTechnologienKontakt

Erhaltung

Kunststein

Der Kunststein besteht hauptsächlich vom Zement und Krümel. es ist selbstverständlich, dass seine Betriebsdauer nicht so lang wie beim Naturstein sein kann. Mit der Verwendung von Schutzmitteln wie Bristol, Diava für Boden und Sidolux kann seine Betriebsdauer verlängert und die Ästhetik des Grabsteins erhalten werden. Um den besten Schlusseffekt zu erreichen, muss das Grabmal eine saubere und glatte Oberfläche haben. Am besten soll man sich um das Grabmal vom Anfang an kümme. Anderenfalls soll der Inhaber das Grabmal Abschleifen lassen und ihn regelmäßig anstreichen. Viele Leute haben die Zerstörung der Oberfläche selbst verursacht. Sie verwenden z.B. Lampen mit synthetischer Verpackung, die entzündbar ist. Sie kann sich zusammen mit dem Wachs entzünden und beschädigt nicht nur Kerzenlichte, sonde auch die Oberfläche des Kunsteins. Der nächste Fehler sind Lampen mit Stahlhaube und Kränzen, die Metallteile enthalten. Das Metall frisst schnell an und der Rost tränkt in die Mikrostruktur des Kunststeins, woher er sehr mühsam beseitigt wird. Eine Folge dieser Fehler ist ein Grabmal, der voll von Flecken von Kerzen und Rost ist, die der Inhaber auf übliche Weise nicht beseitigen kann. Wir empfehlen Ihnen, gewöhnliche Kerzen und Lampen mit Aluminiumverpackung zu verwenden und die Kerzen ausschließlich in Lateen zu zünden. Kaufen sie zugleich Kränze ohne Stahldrähte (synthetische oder organische).

Naturstein

Zu den Natursteinen reihen wir: Marmore oder Granite, die zugeschnitten und auf Maß geformt werden und haben geglänzte Oberfläche. Marmor ist sehr saugfähig und weicher als Granit. Deshalb ist seine Betriebsdauer kürzer. Im Winter gerät in seine Struktur das Wasser und bricht ihn. Die Oberfläche beginnt zu krümeln und zu reißen, wobei günstige Bedingungen für Moos und Flechten gebildet werden, die das Grabmal noch mehr zerstören. Diesen Prozess kann man leider nicht halten, kann nur durch die Reinigung der Oberfläche verzögert werden. Zugleich ist es notwendig, die Oberfläche regelmäßig zu behandeln und die Schmutzigkeiten reinigen, die in ihn tränken könnten. Ach der alte Marmor kann nachgeschleift werden, was ihm die Glätte und Sauberkeit wiederbringt. Granit ist ein Stein, der weniger saugfähig ist und festere Mikrostruktur hat (d.h. die Härte). Deshalb schadet ihm die Zeit weniger. Selbstverständlich gibt es unterschiedliche Granite. Einerseits gibt es Granite niedriger Qualität, die schneller zerstört werden und die qualitätvollsten überleben nicht nur uns, sonder auch andere Generationen. Den Granit muss man weniger behandeln. Um den Granit schön und glänzend zu erhalten, soll man seine Oberfläche mit solchen Mitteln wie „Okena“ aufpolieren. Man muss auch daran denken, dass die Beiwerke wie z.B. Kreuze und ähnliche korrodieren können und die Steinoberfläche unschön verfärben. Kaufen sie also nur qualitätsvolle Beiwerke, die nicht korrodieren.

Beiwerke

Zu den Beiwerken gehören alle dekorativen und funktionellen Gegenstände, die auf dem Grabmal befestigt oder gelegt sind. Das häufigste Problem stellen die Lateen dar. Oft ist es nötig eine neue Latee zu kaufen, weil die alte verbrannte. Man kann es vermeiden, wenn man nur die Lampen mit Aluminiumpackung verwenden wird, die gefahrlos sind. Wir empfehlen Lateen, die nicht korrodieren, aus Bronze hergestellt sind und haben einen Schutzfilter. Diese unterliegen nicht der destruktiven Korrosion. Die Oberfläche solcher Lateen kann matt werden, kann aber, wie es beim Silber ist, geglättet werden. In den Geschäften können Sie ein breites Spektrum von geeigneten Produkten kaufen. Das nächste Problem stellen die Vasen dar, wenn man nicht daran denkt, dass sie im Winter mit Wasser gefüllt werden und das gefrorene Wasser ihr Inneren auseinanderdrückt. Falls man die Einlagen in Vasen ausnehmen kann, eignet es sich, sie im Winter nach Hause zu nehmen. Zugleich soll man feststellen, ob die Vase eine Ablaßöffnung hat, durch die das Wasser im Winter ausfließt. Ihre Abwesenheit verursacht, dass auch der Körper der Vase im Winter auffriert. Deswegen empfehlen wir, die Lateen im Winter mit einem Silonbeutel zu bedecken, um sie zu schützen.

Bindungen

Die Grabmalteile sind gewöhnlich mit dem Zement verbindet, was keine langfristige Dauerhaftigkeit gewährleistet. Die Zement-Bindungen locke sich später und fallen aus. wir empfehlen Ihnen den Zement mit dem Silikon-Kautschuk-Stoff zu ersetzen, der dreimal so lange Dauerhaftigkeit hat uns ästhetisch ist.

Aktualitäten



Čitať viac



Čitať viac



Čitať viac



Čitať viac



Čitať viac



Čitať viac



Čitať viac

Öffnungszeiten

Montag: 8:00-17:00
Dienstag: 8:00-17:00
Mittwoch: 8:00-17:00
Donnerstag: 8:00-17:00
Freitag: 8:00-17:00
Samstag: 8:00-17:00
Sonntag: 8:00-14:00